Eseltreffen – eine kleine Vorschau

Da ich große Menschenansammlungen meide – viele Esel machen mir da weniger Angst – und Volksfeste zumeist nicht so unterhaltsam finde ( was vielleicht daran liegt, daß ich kein Bier trinke), war ich bereits gestern in Paaren und warf einen Blick auf die großen und kleinen, dunklen und hellen Esel. Es ist somit ein kleiner Vorgeschmack auf dieses Wochenende im Erlebnispark Paaren Glien.

wo man mit Esel etwas spazieren kann …

Eseltreffen Gruppe 2 Kinder 2 Esel

sich so mancher Esel etwas Hübsches angezogen hat,

Mückenschutz huebsch

die Esel- und Muligreunde einen großen Stand haben,

Eselfreunde

ein jeder Esel auf die Waage muß,

Waage

Esel natürlich auch gestreichelt werden dürfen

Anja und Esel

und ich beim Anblick der Zwergesel überlegte, ob zwei oder drei der kleinen Kerle nicht doch gleich mit ins Auto gepaßt hätten.

Zwergesel und ich

Eine Eselquadriga sah ich auch,

Vier Esel

hier noch ein schlnes Bild

Eselgruppe 2

und weiß-bunte Esel gibt es auch. Ein gescheckter Zwergesel, der aus Holland anreiste.

Schwarz-weiss

Esel Buchtip – „Zwei Esel auf dem Jakobsweg“

und in der Unterzeile: „Wie ein Engländer sein Herz an Spanien verlor.“

Buchtip - Jakobsweg

Womit die wichtigsten Unterschiede zwischen meiner Eselwanderung und der im Buch beschriebenen Route sogleich geklärt sind. Im Leben nicht wär ich auf die Idee gekommen, den Jakobsweg entlangzupilgern; verlor mein Herz dafür an einen Esel. Was ich für eine sehr natürliche Reaktion halte und trotzdem ist es schön, nach Feierabend mit Kaffee und Micky (wir nennen ihn auch Pinky) auf der Veranda zu sitzen und zu lesen – in einem Eselbuch.

Doch keine Angst, das Buch ist so gar nicht esoterisch, weil da noch ein Esel ist, der dafür sorgt, daß der Mensch sein irdisches Dasein nicht vergißt – es besteht bisweilen aus betteln und fluchen, Beschimpfungen und Verwünschungen, lauten und leisen Fürbitten in der Vertikalen und der Einsicht, daß der Esel auch nur ein Mensch ist … seinen eigenen Kopf hat – und aus einer Wanderung ein echtes Abenteuer wird.

Ohne Esel kann jeder durch die Gegend laufen. Mit einem Esel sein Ziel erreichen zeugt von vielerlei Begabungen. Ja, auch von Demut.

Tim Moore, „Zwei Esel auf Reisen“, Piper, München-Berlin-Zürich, 15. Aufl. 2016, 363 S.

Esel- und Mulitreffen im Erlebnispark Paaren

Das kommende Wochenende sollten sich Eselfreunde unbedingt merken. Im Erlebnispark Paaren (Paaren im Glien) gibt es ein großes Esel- und Mulitreffen … da muß man doch hin.

Screenshot von der Internetseite des Erlebnisparks Paaren.

Screenshot von der Internetseite des Erlebnisparks Paaren.

Paaren im Glien gehört zu Schönwalde – Glien, liegt ganz in der Nähe von Falkensee (Nauen, Kremmen und auch Ribbeck sind nicht weit weg) und der Erlebnispark befindet sich in unmittelbarer Umgebung.

Hier die genauen Daten und Koordinaten:

28. ESEL- UND MULITREFFEN vom 19.-21. August 2016
der Interessengemeinschaft für Esel- und Mulifreunde in Deutschland e.V.

Öffnungszeiten:
Fr: 8:00 Uhr – 18 Uhr
Sa: 9:00 Uhr – 18 Uhr
So: 9:00 Uhr – 18 Uhr

Eintritt Erwachsene: 4,00 €
Eintritt ermäßigt: 2,00 €

MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren
Gartenstr. 1-3
14621 Schönwalde – Glien
Telefon: 033 230 / 74-0
Internet: www.erlebnispark-paaren.de

Screenshot von der Startseite des Erlebnisparks Paaren.

Screenshot von der Startseite des Erlebnisparks Paaren.

Das wird bestimmt eine ganz schöne Veranstaltung und während es am Freitag mit diversen Workshops losgeht, gibt es am Sonnabend schon richtig was zu sehen: Hindernisparcours, Zugleistungswettbewerbe und die Zuchtbewertung. Und am Sonntag ziehen ganz viele Esel und Mulis dann zur Dorfkirche, wo ein ökumenischer Gottesdienst mit Tiersegnung stattfindet. Und natürlich kann man sich ganz viele Esel anschauen (auch die Miniesel aus Holland). Man kann sogar Esel kaufen! Ich muß da unbedingt hin. Schade nur, daß ich Leo nicht mitnehmen kann.

Eselbild von Anna Nordgren und Grüße aus Schweden

Komischerweise muss ich beim Anblick eines Esels zuletzt immer an unseren Erik denken … Liebe Grüße vom extrem stürmischen Vättern See!

Anna Nordgren (1847-1916), Bretagniska på åsna, gemalt 1887

Anna Nordgren (1847-1916), Bretagniska på åsna, gemalt 1887

Es war ein Urlaubsgruß meiner lieben Freunde Christine & Gregor, die gerade in Schweden Urlaub machen und dabei wohl an mich denken mußten. Dies zu spüren ist ein großes Glück und manchmal reicht selbst der kleinste Gruß, ein Bild, eine Nachricht. Ganz einfach und schön und wichtig.

Und außerdem habe ich auf diesem Wege auch von der schwedischen Künstlerin/ Malerin Anna Nordgren erfahren, die mir schon wegen dieses Bildes sehr sympathisch ist. Bildern mit Eseln gehört meine ganze Aufmerksamkeit … ok, ich übertreibe mal wieder. Aber es ist ein schönes Bild und jetzt weiß ich, wer Anna Nordgren war.

Eselsohren für’s Bücherregal – tierisch gute Lesezeichen

Buchhandlungen sind wie Lebensmittelgeschäfte … Buchhandlungen sind unersätzlich und absolut notwendig. Von Realitätsflucht über Bildung bis Unterhaltung wird LESERATTEN und BÜCHERWÜRMERN alles geboten und mit großer Freude habe ich jetzt auch richtige ESELSOHREN entdeckt – tierisch gut.

Lesezeichen 1

Ich hab mir natürlich die ESELSOHREN gekauft. LESERATTEN und BÜCHERWÜRMER waren schon ausverkauft. Glück gehabt, wo ich doch den Esel wollte.

Eselsohr 2

Und wer vielleicht in London in eine Buchhandlung geht, der wird dort mit Sicherheit kein DONKESY’s ear sondern vielleicht ein DOG EAR finden.

 

Eselkissen – das schöne Geschenk für Eselfreunde

Eselkissen

Kissen ist nicht gleich Kissen und obwohl wir schon viele Kissen haben – also ich lebe in einer Wohnung, wo schon viele Kissen sind – bot sich erst kürzlich die Gelegenheit, ein weiteres Kissen anzuschaffen, also mir zu schenken. Der fünfzigste Geburtstag ist ein guter Grund, einem Eselfreund ein Eselkissen zu schenken. Da hab ich was eigenes, da hab ich mein Eselkissen (in Anspielung auf Loriot’s Jodeldiplom).

Wer in den Tiefen des www nach Kissen und Esel und Schafwolle sucht, stößt mit etwas Glück auf die Internetseite SCHAF IM SCHRANK und dort gibt es das abgebildete Kissen.

Schönes Geschenk.

 

Bricklebrit – ein Zauberspruch für Esel

Schon vor langer Zeit wußten die Menschen was man braucht, um sorgenfrei leben zu können: Erstens einen immer wohlgefüllten Tisch, im Portemonnaie genügend Geld und bei Bedarf einen Knüppel, der bösen Leuten den Hintern versohlt. Alle drei Dinge zusammengenommen sind selten und erschienen schon damals märchenhaft, weshalb die Brüder Grimm die Geschichte aufschrieben.

Tischchen Deck Dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack

 

Illustration Werner Klemke

Illustration Werner Klemke

Der erste wichtige Hinweis des Märchen lautet: Traue niemals einer Ziege die davon spricht satt zu sein und kein Blatt mehr mögen würde. Spätestens wenn der Vater mit ihr spricht lügt sie wie gedruckt und meint nur über Gräben gesprungen zu sein und kein einziges Blättelein zu fressen gefunden zu haben – mäh! Mäh! Und schwups, schon ist der erste Sohn weg, weil Papa der Ziege vertraut (das gibt es bestimmt öfters), tags drauf passiert es noch einmal und selbst den dritten und letzten Sohn jagt der Schneider wegen angeblicher Vernachlässigung der Ziege aus dem Haus. Am vierten Tage geht er selber mit dem Mistvieh auf die Weide und auch mit ihm treibt das Tier sein böses Spiel. Der Schneider-Vater erkennt, daß er seine drei Söhne zu Unrecht aus dem Haus gejagt hat, er rasiert der Ziege den Kopf und treibt sie fort. Das Motto lautet: Lieber allein, als zusammen mit einer blöden Ziege.

Die drei Jungs aber nutzten die Zeit in der Fremde für handwerkliche Ausbildungen. Sie wurden Schreiner, Müller und Drechsler, lauter schöne Handwerke mit goldenem Boden und zum Abschluß der Lehrzeit gab es praktische Geschenke. Der Schreiner Geselle bekam das Tischchen Deck Dich, der Müller den Goldesel und der Drechsler einen Sack mit Knüppel. Praktisch, praktisch, wenn nur nicht der gemeine Gastwirt wär, der die ersten beiden Jungs beklaut und sie damit um ihr Lehrgeld brachte. Was dazu führt, daß die Burschen wieder recht nutzlos vor dem Vater stehen. Doch dann kommt Sohn Nr. 3, der stattet dem diebischen Wirt einen Besuch ab, der Knüppel leistet ganze Arbeit, Tisch und Esel kommen wieder zu ihren Besitzern und alles wird gut. Schönes Märchen! Ich nehm den Esel, der auf ein Tuch gestellt vorn und hinten Gold speit, wenn man die Zauberformel BRICKLEBRIT spricht.

Illustration von Werner Klemke

Illustration von Werner Klemke

Esel und Musik – ein Zitat von A. Toscanini

Die Sache mit Eseln und Musik ist vielleicht etwas schwierig und sicher gefällt nicht jedem ein schönes IAhhhh. Doch in meinen Ohren klingt es wie Musik und niemals würde ich den Esel für negative Vergleiche heranziehen. Komme aber nicht umhin, das berühmte Zitat von Arturo Toscanini (1867 bis 1957) auch hier zu erwähnen. Natürlich nur der Vollständigkeit wegen.

Den Takt schlagen kann jeder Esel. Aber Musik machen, das ist schwierig.