Bricklebrit – ein Zauberspruch für Esel

Schon vor langer Zeit wußten die Menschen was man braucht, um sorgenfrei leben zu können: Erstens einen immer wohlgefüllten Tisch, im Portemonnaie genügend Geld und bei Bedarf einen Knüppel, der bösen Leuten den Hintern versohlt. Alle drei Dinge zusammengenommen sind selten und erschienen schon damals märchenhaft, weshalb die Brüder Grimm die Geschichte aufschrieben.

Tischchen Deck Dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack

 

Illustration Werner Klemke

Illustration Werner Klemke

Der erste wichtige Hinweis des Märchen lautet: Traue niemals einer Ziege die davon spricht satt zu sein und kein Blatt mehr mögen würde. Spätestens wenn der Vater mit ihr spricht lügt sie wie gedruckt und meint nur über Gräben gesprungen zu sein und kein einziges Blättelein zu fressen gefunden zu haben – mäh! Mäh! Und schwups, schon ist der erste Sohn weg, weil Papa der Ziege vertraut (das gibt es bestimmt öfters), tags drauf passiert es noch einmal und selbst den dritten und letzten Sohn jagt der Schneider wegen angeblicher Vernachlässigung der Ziege aus dem Haus. Am vierten Tage geht er selber mit dem Mistvieh auf die Weide und auch mit ihm treibt das Tier sein böses Spiel. Der Schneider-Vater erkennt, daß er seine drei Söhne zu Unrecht aus dem Haus gejagt hat, er rasiert der Ziege den Kopf und treibt sie fort. Das Motto lautet: Lieber allein, als zusammen mit einer blöden Ziege.

Die drei Jungs aber nutzten die Zeit in der Fremde für handwerkliche Ausbildungen. Sie wurden Schreiner, Müller und Drechsler, lauter schöne Handwerke mit goldenem Boden und zum Abschluß der Lehrzeit gab es praktische Geschenke. Der Schreiner Geselle bekam das Tischchen Deck Dich, der Müller den Goldesel und der Drechsler einen Sack mit Knüppel. Praktisch, praktisch, wenn nur nicht der gemeine Gastwirt wär, der die ersten beiden Jungs beklaut und sie damit um ihr Lehrgeld brachte. Was dazu führt, daß die Burschen wieder recht nutzlos vor dem Vater stehen. Doch dann kommt Sohn Nr. 3, der stattet dem diebischen Wirt einen Besuch ab, der Knüppel leistet ganze Arbeit, Tisch und Esel kommen wieder zu ihren Besitzern und alles wird gut. Schönes Märchen! Ich nehm den Esel, der auf ein Tuch gestellt vorn und hinten Gold speit, wenn man die Zauberformel BRICKLEBRIT spricht.

Illustration von Werner Klemke

Illustration von Werner Klemke

Esel und Musik – ein Zitat von A. Toscanini

Die Sache mit Eseln und Musik ist vielleicht etwas schwierig und sicher gefällt nicht jedem ein schönes IAhhhh. Doch in meinen Ohren klingt es wie Musik und niemals würde ich den Esel für negative Vergleiche heranziehen. Komme aber nicht umhin, das berühmte Zitat von Arturo Toscanini (1867 bis 1957) auch hier zu erwähnen. Natürlich nur der Vollständigkeit wegen.

Den Takt schlagen kann jeder Esel. Aber Musik machen, das ist schwierig.

Abzählreim mit Esel

Auf die Verbindung von Esel und Mühlen muß ich später noch zu schreiben kommen. Für heute nur ein schönes Bild und einen hoffentlich bekannten Abzählreim mit Reim: Ich und du …

Esel u. Muehle 2

Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel das bist Du, das bist Du noch lange nicht, sag mir erst wie alt Du bist, 1,2,3,4,5,6 …

6 das ist doch gar kein Wort, sag ich sechs dann bist Du fort.

(Der Abzählreim wird beim passenden Alter des Kindes gestoppt. Hier am Bsp. der 6)

 

Berliner Esel

Berlin ist wirklich eine sehr abwechslungsreiche Großstadt, von der böse Zungen behaupten, es würde sich dabei nur um ein Dorf handeln Und wer nach Marzahn (ein Stadtbezirk) fährt, wird die Meinung vielleicht bestätigt sehen, weil Alt-Marzahn ein wirklich wundervoller Dorfanger ist, den Besucher und Bewohner von Berlin auf jeden Fall anschauen sollten. Alt-Marzahn ist das Dorf im Dorf Berlin … wenn man so will und man wird in Berlin eher einen Esel als einen Flughafen finden.

Das Dorf Marzahn wurde bereits im Mittelalter gegründet und seit den 70er Jahren steht das Ensemble aus kleinen Häusern und der Dorfkirche unter Denkmalschutz. Im alten Schulgebäude ist das Museum untergebracht, der Hauptweg (heißt wie das Dörfchen selber) führt in einem spindelförmigen Bogen um die kleine Dorfkirche (Kirche von der Verklärung des Herrn) und das Pfarrhaus herum und auf dem kleinen Hügel steht die neue Bockwindmühle, die 1994 eingeweiht wurde und an dieser Stelle der insgesammt vierte Mühlenbau seit 1815 ist. Vor dieser Zeit mußten die Marzahner immer nach Ahrensfelde um ihr Korn mahlen zu lassen.

Berliner Esel

Dazu gibt es einige Tiergehege mit Gänsen, Schafen und Ziegen, eine hübsche Ausstellung alter Landmaschinen und einen Esel, der mit Ponnys ein schönes großes Gehege bewohnt und mit dem KulturGut in der Straße Alt Marzahn 23 gibt es ein kommunales Kulturzentrum wo viele Veranstaltungen angeboten werden.

 

Der Esel, ein Gedicht von Wilhelm Busch

Drei gez. Esel

DER ESEL

Es stand vor eines Hauses Tor
Ein Esel mit gespitztem Ohr,
Der käute sich sein Bündel Heu
Gedankenvoll und still entzwei.

Nun kommen da und bleiben stehn
Der naseweisen Buben zween,
Die auch sogleich, indem sie lachen,
Verhaßte Redensarten machen,
Womit man denn bezwecken wollte,
Daß sich der Esel ärgern sollte.

Doch dieser hocherfahrne Greis
Beschrieb nur einen halben Kreis,
Verhielt sich stumm und zeigte itzt
Die Seite, wo der Wedel sitzt.

Eselwandern in der Uckermark – die kulinarische Eselwanderung

Für alle, die gern einmal mit Eseln etwas wandern möchten, habe ich einen schönen Tip aus der Uckermark, den ich hiermit veröffentlichen möchte: Die kulinarische Eselwanderung von CELINE AKTIV REISEN.

Celine Aktiv Bild 1

Die ganzjährig angeboten Tour führt drei Tage (zwei Übernachtungen gehören dazu) auf einer schönen Route durch die Uckermark und da immer nur zwei Esel zusammen auf die Reise gehen – es ist für die Tiere nicht schön, alleine zu laufen – sollten auch wenigstens zwei Personen auf Wanderschaft gehen, damit jeder Esel auch einen Menschen als Begleitung hat. Kleine Gruppen von maximal fünf Personen sind ebenfalls möglich.

Eselwanderung Uckermark

Lassen Sie sich mal entschleunigen, üben Sie sich in Geduld oder nehmen Sie sich ein Herz und bringen dem Esel bei, daß Sie der Boss sind. Was immer Sie auch planen und egal welches Ziel Sie verfolgen, die Esel sind Teil der Reise und Kompromissfähigkeit wird von allen Seiten nötig sein. Mal sind Sie Freund und Weggefährte, mal EseltreiberIn oder vielleicht auch nur zweiter Sieger. Eine Erfahrung ist es auf jeden Fall und drei Tage Bewegung in freier Natur tuen jedem Stadtmenschen gut.

Celine Aktiv Reisen 2

Die Eselwanderung beginnt natürlich am Wohnort der Esel und zu diesem Zweck findet man sich am vereinbarten Tag, vielleicht so zwischen 9 und 10 Uhr in 17268 Flieth-Stegelitz, Suckow 41 bei Frau van Zwoll ein. Hier erfolgt eine Einweisung in die Eselführerkunde und selbstverständlich werden alle notwendigen Handgriffe erklärt: Esel beladen, füttern, trinken, Pausen, anbinden, Tips und Tricks zur Inbetriebnahme und kleine Wartungsempfehlungen. Glauben Sie mir, eine dicke Gebrauchsanweisung für eine Eselwanderung ist nicht nötig. Einen Esel führen setzt kein Studium voraus. Einfühlungsvermögen, Hartnäckigkeit, Ruhe und Geduld bringen Sie ans Ziel und für die drei Tage gibt es insgesamt zehn verschiedene Anlaufmöglichkeiten, wo man einfach, gut und schön, ländlich und ohne großen Schnickschnack zu Abend essen und prima übernachten kann.

Celine Aktiv Reisen 3

  1. STRAUSSENHOF BERKENLATTEN: Holzhaus mit Doppelbett und neuen Toiletten, einfacher Waschgelegenheit / Freilanddusche auf dem Hof. Die kulinarische Besonderheiten kommt logischerweise vom Strauss.
  2. Das GESINDEHAUS 7 von Herbert Kaddatz ist ein privat geführter Hof, der durch seine Ursprünglichkeit bezaubert. Auf dem Hof darf beim Füttern der vorhandenen Tiere, wie Hühner, Enten, Gänse, Ziegen, Karnickel, Katzen und Hund gern geholfen werden. Das Abendmenü wird im überwiegend ländlichen Stil angeboten. Gemüse und Fleisch wird nach Möglichkeit vom eigenen Hof verwendet. Ein Abend am Lagerfeuer rundet oft das gastliche Essen ab.
  3. KLEINE SCHÄFEREI BIESENBROW, Dieser wunderschöne sonnige Dreiseitenhof wird von Peter Kloss und Sohn Luca geführt. Peter kümmert sich um die Tiere und Luca um das Kulinarische. Gemüse wird selbst angebaut und Fleisch nach Möglichkeit vom eigenen Hof verwendet. Morgens werden sie mit selbgebackenen Brötchen überrascht. Geschlafen wird hier auf der Tenne ( Schlafboden ) oder in Ferienzimmern mit Doppelstockbetten.
  4. QUITTENHOF FREDENWALDE. Klein Fredenwalde ist eines der wenigen Runddörfer in der Uckermark. Neun Häuser, ein Storchennest, ein Backofen und in der Mitte ein Kastanienbaum. Unser Dachgeschoss ist neu ausgebaut. Zwei Schlafzimmer, ein Schlafboden mit Sternenblick, ein Badezimmer und ein großer Mittelraum stehen für Gäste zur Verfügung. Der Garten und die ausgebaute Scheune können natürlich auch genutzt werden. Die Esel schlafen auf einer schönen Koppel neben Ziegen und Schafen. Wir kochen (und essen) sehr gerne und arbeiten nach Möglichkeit mit regionalen Produkten. Vegetarische Gerichte bereiten wir auf Nachfrage gerne zu. Wir freuen uns auf euch! Annette und Thomas Wagner.
  5. ALTE OBERFÖRSTEREI NEUHAUS, wo Sie Familie Hackbarth im liebevoll sanierten Haus begrüßt. Ein Ort mit Geschichte und Geschichten, die auf Wunsch gern erzählt werden.
  6. HERBERGE FREDENWALDE, wo man wunderbar entspannen kann. Der beschauliche Ort ist während der Eselwanderung nur eine mögliche Zwischenstation. Doch Gutshaus, Kirche, Feld-Wald-und-Wiesenschule, eine alte Burganlage (Bodendenkmal) und die höchste Erhebung der Uckermarkt Sollten auf jeden Fall neugierig machen.
  7. OBSTWEINSCHÄNKE WELSOW. Sind Sie Liebhaber von Selbstgemachtem? Die Obstweine und rustikalen Speisen sind da genau das Richtige. Die Schenke liegt direkt an zwei Fernwanderwegen und lädt Sie zum Verweilen ein und Kinder sind hier bestens aufgehoben. Unsere Menagerie an Hoftieren bietet viele Streichelmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Euch! Herta Bentlage & Familie.
  8. DAS BISTRO ZUM KIRSCHBAUM, am Rande der Sernitz-Niederung gelegen bietet eine hübsche Ferienwohnung und einfache Kost. Ganz in der Nähe des Peetzigsee’s, wo man sich prima erholen kann und Ornithologen sich auf ein Vogelschutzgebiet freuen dürfen.
  9. HANNAS ESEL-OASE, Familie Koslowski wird sie herzlich auf ihrem Hof in Kerkow begrüßen. Sie bieten ihnen ausser herzhaften Mahlzeiten gute Gespräche über Land und Leute und wie der Name wohl schon erahnen läßt … auch über Esel.
  10. Landgasthof SCHWARZER ADLER, im Zentrum von Gerswald, wo größere Gruppen bestens aufgehoben sind.

(Die Beschreibungen der möglichen Stationen habe ich, manchmal leicht abgewandelt, der Internetseite von Celine Aktiv Reisen entnommen.

Bei der Planung der Tour werden Sie natürlich gern unterstützt. Kontaktieren Sie einfach Celine Aktiv Reisen, wandern Sie mit Eseln und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

Alle Informationen, weitere Angebote, Preise und viele Fotos finden Sie auf: http://www.celine-aktiv-reisen.de

Das Eselbook wünscht eine gute Reise und viel Spaß.

Die Bremer Stadtmusikanten – ein Märchen mit Esel

Illustrationen von Werner Klemke, Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Illustrationen von Werner Klemke, Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Es hatt ein Mann einen Esel, der schon lange die Säcke unverdrossen zur Mühle getragen hatte, dessen Kräfte aber nun zu Ende gingen, so daß er zur Arbeit immer untauglicher ward. Da dachte der Herr daran, ihn aus dem Futter zu schaffen, aber der Esel merkte, daß kein guter Wind wehte, lief fort und machte sich auf den Weg nach Bremen: Dort, so meinte er, könne er Stadtmusikant werden.

Illustrationen von Werner Klemke, Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Illustrationen von Werner Klemke, Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Gute Idee wie ich finde. Mit Straßenmusik Geld verdienen ist genau das, was ich auch vorhabe, um die spätere Rente aufzubessern. Der Esel lief also los und kurze Zeit später traf er auf einen alten Jagdhund, der altersbedingt nicht mehr richtig jagen konnte. Die beiden wurden sich fix einig und schon gingen sie gemeinsam des Wegen, dem sich noch eine alte Katze und ein Hahn, dem der Kochtopf drohte, anschlossen … schon war es eine kleine Kapelle. Der Esel wollte die Laute spielen, für dem Hund waren die Pauken, was die Katze darbieten sollte ist nicht überliefert und der Hahn mußte natürlich singen.

Im Wald, als sie ein Nickerchen machen wollten, entdeckten sie ein schönes Haus, darin Räuber beim Abendbrot, und weil unsere Bremer Stadtmusikanten hungrig waren und einen guten Schlafplatz suchten, vertrieben sie die bösen Räuber aus dem Haus, verputzten die ganzen Lebensmittel und legten sich gemütlich schlafen.

Illustration von Werner Klemke, in " Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm", Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Illustration von Werner Klemke, in “ Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“, Kinderbuchverlag Berlin, 1963, S. 454

Es geht dann noch ein wenig weiter, weil ein Räuber zurückkam und nachschauen sollte, vor wem man da Reißaus genommen hatte. Doch auch diese Hürde nahmen die vier Weggefährten und am Ende war alles gut.

Und das Märchenbuch mit Illustrationen von Prof. Werner Klemke (1917-1994) ist für mich eine der schönsten Kindheitserinnerungen. Sein Nachlaß übrigens ging ans Klingspor-Museum in Offenbach am Main.

 

Die Eselsbrücke – Brücken braucht, wer mit Eseln wandert.

Wenn man mit einem Esel wandert, kann es vorkommen, daß ein Wasserlauf den Weg versperrt und wenn man dann Pech hat, entpuppt sich der Esel als wasserscheues Tier. Regen ist kein Problem, aber ein Bach, gar ein Fluß, manchmal langt auch schon eine große Pfütze, und schon geht nix mehr, weil der Esel partout nicht durch das Wasser will. Damit es weitergeht, muß man dem Esel eine Brücke bauen. Sie merken hoffentlich, daß ich es nicht ganz so wörtlich meine. Doch glauben Sie mir, so ein Wasserlauf kann Probleme machen. Jedenfalls dann, wenn keine Brücke da ist. Läuft alles glatt, sieht es so aus:

Foto: Astrid Mechau, Eselin Camilla auf Brücke.

Foto: Astrid Mechau, Eselin Camilla auf Brücke, auf Eselsbrücke.

Und dabei ist es nicht das Wasser selber, was einen Esel am Weiterlaufen hindert, sondern die ungewisse Trittsicherheit der spiegelnden Wasseroberfläche. Der gutmütige Leo, mit dem ich manchmal in der Uckermark spazierengehe, würde niemals einen kleinen Bach durchlaufen. Einmal wären wir beide fast vor einer großen Pfütze verhungert. Mein lieber Narcisse aus Frankreich dagegen war diesbezüglich mutiger. Aber hin und wieder braucht es Brücken, damit es weitergeht, damit weitergedacht werden kann. Es braucht einen gedanklichen Bogen, mit dem zwei Enden eines Weges in Beziehung gebracht werden können, eine Eselsbrücke als Verbindung zum Ziel, womit ich den Begriff wohl umfassend erklärt habe.

Die Eselsbrücke ist ein Merkspruch, eine assoziative Brücke für das Gedächtnis, eine Technik des Memorierens. Auf visuelle oder akustische Art helfen wir uns oder anderen auf die Sprünge, über Hindernisse hinweg … pons asinorum sollte richtig sein.